Die Ordination ist von 22. Juli bis 4. August wegen Sommerurlaubes geschlossen.

Dr. Rene Yazdani
Erkrankungen in und nach der Schwangerschaft und für postnatale Depression in Graz

Dr. med. univ. René Yazdani - Ihr Facharzt für Psychiatrie in Graz

Eine Schwangerschaft ist häufig mit körperlichen wie auch seelischen Belastungen verbunden. Erkrankungen in und nach der Schwangerschaft sind keine Seltenheit und erfordern rasches und sorgfältiges Handeln.

 

 

Wann spricht man von einer postnatalen Depression?

 

Etwa 10 bis 15 % aller Mütter erkranken kurz nach der Geburt ihres Babies an einer so genannten Postpartalen oder Postnatalen Depression. Man bezeichnet damit einen Gemütszustand, der sich u.a. in Stimmungsschwankungen, Ängsten und körperlicher Erschöpfung äußerst.

 

Wie äußern sich Erkrankungen in und nach der Schwangerschaft und worauf gilt es zu achten?

 

Bis zu 80 % aller Mütter leiden nach der Entbindung an einem Baby Blues, der sich ebenfalls durch Angstzustände, Müdigkeit und Schlaflosigkeit bemerkbar macht.

 

Klingen diese Zustände auch nach mehreren Tagen nicht ab, sollte ein Facharzt zu Rate gezogen werden. Bei einer Vielzahl der Betroffenen verstärkt sich mit der Dauer der Depression auch die Intensität der Symptome. Es kommt zu Erregungszuständen, Reizbarkeit, sozialem Rückzug und je nach Ausprägung auch zu Panikattacken und Suizidgedanken. Hier ist dringendes Handeln notwendig.

 

Postpartale Depression und Postpartale Psychose

 

Die schwerste Form der nachgeburtlichen Krisen ist die postpartale Psychose, bei der rasch Hilfe organisiert werden muss. Häufig zu beobachtende Symptome einer postpartalen Psychose sind Wahnvorstellungen, Schuldgefühle, unkorrigierbare Ängste und eine allgemeine Verwirrtheit.

 

Sowohl bei der postpartalen Depression als auch bei der postpartalen Psychose handelt es sich um ernstzunehmende Krankheitsbilder, die - sofern sie richtig und rasch diagnostiziert werden - in der Regel gut behandelbar sind.

 

Der Weg aus der Krise

 

Bei meinem Praxisschwerpunkt, den Erkrankungen in und nach einer Schwangerschaft, richtet sich die Therapie grundsätzlich immer nach dem individuellen Krankheitsverlauf.

Als langjährig erfahrener Facharzt für Psychiatrie erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam Wege aus der Krise.

 

Neben der fachärztlichen Abklärung zählen die Diagnosestellung, Therapieeinstellung und -optimierung sowie die ambulante und stationäre Betreuung, inclusive der Angehörigenberatung zu den Leistungen meiner Praxis. Auch Hausbesuche in und rund um Graz sind möglich.

 

Haben Sie Fragen zum Angebot meiner Praxis? Gerne beantworte ich Ihre unverbindliche Anfrage persönlich unter +43 316 232045!

 

Dr. med. univ. René Yazdani  - Ihr Ansprechpartner für Postpartale Depressionen in Graz